WJA spielt Unentschieden gegen den Meister

Am letzten Samstag bestritt die weibliche Jugend A ihr letztes Heimspiel der Saison in der Landesliga und empfing den bereits feststehenden Meister TSG 07 Burg Gretesch. Das torreiche Spiel endete 41:41.

 

Das Spiel verlief weitestgehend ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich direkt absetzen. Neerstedt konnte zwar in der 10. Minute einen 3-Tore-Vorsprung aufweisen (9:6), jedoch schaffte es Burg Gretesch diesen Rückstand aufzuholen (15. Minute, 11:11) und sogar fünf Minuten vor der Halbzeit mit einem Tor in Führung gehen (15:16). Diesen Vorsprung konnte Gretesch bis zur Halbzeit halten und nach 30 Minuten lautete der Spielstand 20:21.

Neerstedt versuchte nach der Pause die Führung zu gewinnen und Gretesch zu stoppen, doch auch in der zweiten Halbzeit ließ die Abwehrleistung auf beiden Seiten zu Wünschen übrig. Jedoch gelang dies nicht ganz, denn Gretesch lag immer knapp in Führung (26:29, 39. Minute, 35:37, 54. Minute). 3 Minuten vor Schluss aber erzielte Fabienne Bajorat den Ausgleichstreffer zum 38:38. Jedoch schaffte es Gretesch wieder bis 15 Sekunden vor Schluss, mit einem Tor in Führung zu bleiben. In den letzten Sekunden konnte jedoch aber Antonia Kallifidas passend zum Schlusspfiff einen 7-Meter herausholen und Lynn Berger verwandelte ihn treffsicher, sodass es am Ende 41:41 stand.

Die weibliche A-Jugend hat sich durch das Unentschieden gegen Gretesch sicher für die Landesliga für die neue Saison qualifiziert und befindet sich momentan auf dem 3. Tabellenplatz. Am nächsten Samstag, den 30.03. bestreitet die Mannschaft ihr letztes Saisonspiel gegen TuS Frisia Goldenstedt und hofft, die Saison mit einem letzten Sieg zu beenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok