Login


2.Damen - Start in die Vorbereitung

Die 2. Damen des TV Neerstedt beginnt am 10.7. mit der Saisonvorbereitung auf die Regionsoberliga.

Trainer Tim Gersner wird den Spielerinnen zunächst den Vorbereitungsplan vorstellen, ehe man sich den Schwerpunktthemen Ausdauer, Kraft und Koordination widmen wird.

 

Auch mehrere Einheiten im Fitnessstudio sind eingeplant, wo sich die Spielerinnen individuell auf die lange Saison vorbereiten sollen. Unter anderem wird eine Einheit dem verletzungsvorsorgendem Dehnen und der Spielvorbereitung dienen. Vor allem will der Trainer nach einer Eingewöhnunsphase an der Zusammenarbeit der Deckung arbeiten. 

Außerdem hat Gersner nicht vor, nur schnöde Waldläufe absolvieren zu lassen.

 

"Wir werden viel mit dem Ball arbeiten, auch in der Halle können wir hervorragend Kondition für unser Tempospiel aufbauen", schmunzelt Gersner. Der 33-jährige Dötlinger übernimmt mit der 2. Damen des TV Neerstedt erstmals eine Seniorenmannschaft. 

 

"Ich habe als Senioren-Trainer auch noch nicht soviel Erfahrung, aber der Verein hat mir da keinen Druck gemacht, es wird eine gemeinsame Reise mit einer jungen Mannschaft". So ist der direkte Wiederaufstieg nicht sofort eingeplant. Die junge Mannschaft bekommt vom Handball-Abteilungsleiter Stephan Große-Knetter also Zeit sich zu entwickeln. Dennoch hat die Mannschaft ihr Wort gegeben, oben mitspielen zu wollen.

 

"Als Trainer freue ich mich natürlich auf eine junge und hungrige Mannschaft, jedoch müssen wir erstmal sehen wie wir aus erfahrenen Kräften und Jugendspielerinnen eine Einheit geformt bekommen, bevor wir ein Ziel für die Saison ausgeben können. Nach dem Abstieg aus der Landesklasse gilt erstmal, sich auch mental auf die Liga einzulassen, das wird nämlich kein Selbstläufer".

 

Zudem wird der TV Neerstedt nicht auf alle Spielerinnen zurückgreifen können. Ela Dölemeyer wird in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen und im Laufe der Hinrunde wird auch Lina Oltmann den Verein für ein Auslandsjahr verlassen. "Aktuell haben wir zwischen 17 und 21 Spielerinnen im Kader", so Tim Gersner. 

"So mag ich das, wir werden gut besetzt sein und jede Spielerin muss sich für die erste Sieben über Vorbereitung und Training anbieten, ich freue mich auf den Start in die Vorbereitung". 

Sporthalle Neerstedt