Login


1. Damen muss bei der HSG Osnabrück antreten

Mit einem sensationellen  31:20 Sieg fegten unsere Damen am vergangenen Sonntag den ASC GW Itterbeck aus der Neerstedter Sporthalle und das trotz akuter Personalnot. Damit vergrößerte die Mannschaft den Abstand zu den unmittelbaren Verfolgern und festigte zugleich den vierten Tabellenplatz in der Landesliga.
Am Sonntag um 16:00 Uhr gilt es für das Team um Trainer Maik Haverkamp u. Michael Kolpack den Schwung mit zu nehmen, damit beim Tabellennachbarn HSG Osnabrück (Platz 5) ein weiterer Sieg gelingen kann.
Osnabrück verfügt über ein dynamisches Team, gegen das unsere Abwehr funktionieren muss. Besonders Alexandra Reuter im Rückraum gilt es im Blick zu behalten, denn sie ist die Schaltzentrale über die das Angriffsspiel vornehmlich läuft. Eine einfache Aufgabe wird das nicht, denn so richtig überzeugen konnten unsere Mädels gegen Osnabrück bislang noch nie. Einer Niederlage folgte letztjährig ein Sieg und das Hinspiel der aktuellen Serie endete nach 60 spannenden Minuten mit 26:26-Remis.

Personell, so hofft Trainer Maik Haverkamp, entspannt sich die schwierige Lage bis Sonntag noch ein wenig, so das Stammkräfte wie Delia Mathieu, Agnieszka Blacha und Johanna Stuffel wieder mit am Start sind. Dennoch bleibt der Kader durch die Langzeit Ausfälle dezimiert.
Aber der Erfolg vom letzten Wochenende hat gezeigt, dass die Mädels durchaus im Stande sind, aus der Not eine Tugend zu machen, um mit kämpferischen Mitteln entstandene Lücken zu schließen. Vor allem Sharleen Siemers im Rückraum sowie Rieke von Seggern im Tor haben mit ihren Leistungen gezeigt, dass sie Verantwortung übernehmen können.

„Wir stehen derzeit vor Osnabrück in der Tabelle und das soll auch für den Rest der Saison so bleiben“, fordert Trainer Maik Haverkamp und erwartet einen ähnlich guten Auftritt wie zuletzt im Heimspiel gegen Itterbeck.

Wir vom TV Neerstedt drücken Euch kräftig die Daumen und wünschen viel Erfolg in Osnabrück.

Sporthalle Neerstedt