Login


Heimsieg gegen Elsflether TB verschafft Luft

Die Oberligamannschaft des TV Neerstedt hat sich im Abstiegskampf Luft verschafft.

Durch einen 28:23 (15:12)-Erfolg über den Elsflether TB finden sich die Grün-Weißen nun sogar auf dem siebten Tabellenplatz wieder. In einer spannenden Partie vor einem lautstarken Publikum stachen Kolpack, Goyert und Legler hervor.

 

Die Vorzeichen für die Oberliga-Partie zwischen dem TVN und dem ETB waren klar. Die Neerstedter benötigten jeden Punkt um nicht in den Abstiegstrudel zu geraten. Einige Spieler der Gastgeber gingen angeschlagen in die Partie oder waren unter der Woche krank. Kurzerhand hatten sich Philipp Hollmann, Andre Schröder-Brockshus und Matti Lehner aus der eigenen Reserve bereit erklärt auszuhelfen. Auch der A-Jugendliche Mirko Reuter stand erneut im Kader. 

 

Die Nervosität in den ersten Minuten war der Neerstedter Mannschaft deutlich anzumerken. Viele überhastete Abschlüsse in der Anfangsphase und einfache Gegentore des ETB sorgten schnell für einen 0:5-Rückstand (4'). Trainer Jörg Rademacher war zu einer frühen Auszeit gezwungen. Die Mannschaft wurde neu eingestellt.

Nach dem ersten Neerstedter Treffer durch Eike Kolpack (5') und einem gehaltenen 7-Meter vom einem erneut überragenden Hendrik Legler der im Laufe der Partie noch zwei weitere 7m parieren sollte, gestaltete die Partie sich nun offener. Bereits nach 11 Minuten war der TVN beim 6:8 wieder in Schlagdistanz und sollte nach Treffern von Julian Hoffmann, Ole Goyert und Eike Kolpack in der 17. Minute erstmals in Führung gehen (9:8). Ein weiterer Treffer von Linksaußen Goyert sorgte dann für die erste Auszeit des ETB. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, jedoch stand der TVN in den entscheidenen Phasen immer wieder gut in der Deckung und konnte einen drei-Tore-Vorsprung (15:12) mit in die Kabine nehmen.

 

Direkt nach der Pause wirkten die Neerstedter hellwach und setzten sich innerhalb von 5 Minuten auf 19:14 ab. Der Treffer von Eike Kolpack sollte für zehn Minuten der letzte Treffer der Neerstedter gewesen sein. Nun erzielten ausschließlich die Gäste die Tore in der Neerstedter Sporthalle. Mitten während des Laufs der Gäste kam eine schwere Verletzung des Elsflethers Ruven Rußler zustande, der sich an der Schulter verletzte und noch während des laufenden Spiels ins Krankenhaus abtransportiert wurde. Dem besten Elsflether Schützen Chris Danielzik (9 Tore) war es nach einem 5:0-Lauf vorbehalten den 19:19-Ausgleich zu erzielen (45'). Es folgte die Zeit des Neerstedter Schlussmannes Hendrik Legler, der mehrfach schwierige Bälle abwehrte und somit seinen Vorderleuten den nötigen Rückhalt bot. Zwei schnelle Tore durch Eike Kolpack und eines von Ole Goyert sorgten bis zur 48. Minute wieder für eine drei-Tore-Führung (22:19) des TV. Aber auch dies war noch nicht der entscheidende Lauf. Durch schnelle Tore von Bela Rußler und Fynn Oberegger kamen die Gäste erneut bis auf einen Treffer heran.

 

Immer wieder sorgten Eike Kolpack und der stark aufgelegte Ole Goyert durch ihre Treffer dafür, dass die Gäste nicht ausgleichen konnten. Auch in der Deckung setzten die Hausherren immer wieder entscheidende Akzente.

Goyert erzielte drei seiner sieben Treffer in der Schlussphase. Die schwindenden Kräfte bei den Gästen und die starke Neerstedter Defensive plus Hendrik Legler genehmigten dem ETB in der 51. Minute noch den Treffer zum 25:23 (7 Meter, Danielzik), ehe Goyert, Kolpack und Kunz den Endstand von 28:23 herstellten.

 

Als nächstes müssen die Neerstedter Jungs reisen. Am Mittwoch, 15.2.2017 um 20:00 Uhr kommt es zur Begegnung beim Tabellennachbarn VfL Edewecht (6.)

 

TVN - ETB 28:23 (15:12) - Legler, Oltmanns, Kuper; Schröder-Brockshus, Goyert (7), Mirko Reuter, Marcel Reuter (1), Hollmann, Hübner, Kolpack (11/1), Lehner, Hoffmann (3), Wolken (4), Kunz (2)

 

Hier gehts zur Foto-Galerie zum Spiel >>>

 

 

 Hier eine Video Zusammenfassung der Partie

 

Sporthalle Neerstedt