Login


TV Neerstedt sichert sich den Derbysieg

Am vergangenen Samstag bezwang das Neerstedter Oberligateam von Trainer Jörg Rademacher die TSG Hatten/Sandkrug in einer hitzigen Partie mit 29:22 (11:8).

Zwei ganz wichtige Punkte wurden eingefahren und damit der 8.Tabellenplatz gesichert. Mit 6:8 Punkten befindet man sich zwar noch im negativen Bereich doch der richtige Weg ist eingeschlagen.

 

Einen ganz großen Anteil am Derbysieg hatte wieder einmal Torhüter Hendrik Legler der mehrfach die Würfe der Gäste parierte. Aber auch Torhüter Legende Christoph Kuper wurde mit „Kuper, Kuper“ Rufe gefeiert, weil er zwei 7 Meter vereitelte und damit am Erfolg direkt beteiligt war. Es ist sehr beruhigend mit Hendrik Legler, Lukas Oltmanns und Christoph Kuper das beste Torhüter Trio der Liga zu haben. Die großartige Arbeit von Torhüter Trainer Jens Kanzog bestätigt sich in der Leistung dieser drei Akteure.

 

Der Kader ist zwar klein, doch mächtig als Kollektiv unterwegs und damit immer unberechenbar für jeden Gegner. Das musste die TSG Hatten/Sandkrug am vergangenen Samstag auch feststellen. Die Abwehrarbeit war der Schlüssel zum Erfolg bei diesem Derbysieg. Speziell die Manndeckung von Robert Langner durch Andrej Kunz und Jan Busse entschärfte den Angriffsdruck der Gäste aus Hatten. Aber auch der Abwehrblock funktionierte sehr gut, so das Kreisläufer Till Schinnerer, der in anderen Partien der TSG ansonsten immer mehrfacher Torschütze ist, sich nur einmal in die Trefferliste eintragen konnte. Anhand des Halbzeit Ergebnis von 11:8 erkennt man deutlich das in dieser Halbzeit beide Teams mit ihrer Abwehrtaktik Erfolg hatte. Denn die Manndeckung die der TV Neerstedt mit Robert Langner agierte, erledigte Simon Carsten bei der TSG mit Eike Kolpack. Dadurch  konnte Eike Kolpack vom Feld aus nur einen Treffer zum 9:6 erzielen ( zwei durch 7.Meter). Das sollte sich allerdings in der zweiten Halbzeit ändern.

 

Mit dem Anschlusstreffer zum 11:9 durch Simon Carsten begann die zweite Hälfte, doch der TVN reagierte mit dem Treffer durch Andrej Kunz zum 12:9. Die Atmosphäre in der Halle wurde immer hitziger und das übertrug sich auch auf die Platte und das Schiedsrichtergespann Wolter/Wolter trat ungewollt immer wieder in den Mittelpunkt des Geschehens. Allein die TSG erhielt von 8 Zeitstrafen 6 in der zweiten Halbzeit. Diese zwölf Minuten Überzahl nutzte der TV Neerstedt gezielt und Erfolgreich aus. Besonders Eike Kolpack bekam jetzt den Platz um erfolgreich abschließen zu können. Von seinen insgesamt 9. Treffern und damit wieder erfolgreichster Torschütze auf Neerstedter Seite, machte Eike 6. Treffer in der zweiten Halbzeit. Aber auch Andrej Kunz der insgesamt 8. Treffer erzielte setzte sich immer wieder durch und nutzte die Chancen konsequent aus. Damit geht die zweite Halbzeit mit 18:14 auch an den TV Neerstedt und ergibt den deutlichen 29:22 Heimsieg.

 

Der Erfolg war sehr wichtig und wird für die weiteren Aufgaben ein Grundstein sein wo man weiter ansetzen kann. Am kommenden Wochenende geht es zur SG Achim/Baden die an diesem Spieltag gegen Schlusslicht HSG Delmenhorst in Delmenhorst 29:25 verloren hat.

 

TV Neerstedt: Legler, Kuper, Oltmanns - Goyert (3), Mirko Reuter (n. e.), Marcel Reuter (3), Hübner, Kolpack (9/2), Hoffmann, Wolken (4), Busse (2), Kunz (8/3).

 

 Hier ein paar Szenen vom Derbysieg gegen die TSG Hatten/Sandkrug:

 

Sporthalle Neerstedt